CEE Group baut seine PV-Kapazitäten in den Niederlanden auf über 160 MWp aus

Die Hamburger CEE Group, Asset Manager für Erneuerbare Energien, hat einen Freiflächen-Solarpark in Harderwold, Niederlande, vom dänischen Projektentwickler Obton erworben. Das Closing des Kaufvertrags und damit die vollständige Übergabe an die CEE Group erfolgte unlängst vor Ort in den Niederlanden. Der Solarpark hat eine Leistung von rund 44 Mega-Watt-peak (MWp). Damit verfügt die CEE Group allein in den Niederlanden über Solarenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 162 MWp.

Der Freiflächen-Solarpark im niederländischen Harderwold hat eine Spitzenleistung von rund 44 MWp und produziert damit künftig pro Jahr rund 45,1 Gigawattstunden Strom aus Sonnenenergie.

Er gehört zur Gemeinde Zeewolde in der niederländischen Provinz Flevoland und wurde dort auf einem ehemaligen Golfplatz mit einer Fläche von rund 36 Hektar realisiert. Flora und Fauna werden in diesem Solarpark besonders berücksichtigt, so ist der Park von breiten Wasserläufen anstelle von Zäunen umgeben, um die Wanderung der Tiere nicht zu behindern. Auch Blumen und Gräsern wird viel Platz eingeräumt, zudem können Schafe zwischen den Modulreihen grasen. Baumhecken sorgen dafür, dass der Solarpark für den Verkehr auf der nahegelegenen Landstraße N302 nicht sichtbar ist.

Rahmenbedingungen in den Niederlanden sichern Einnahmenseite für mindestens 15 Jahre

„Die neu erworbene Anlage in Harderwold passt auf unser Ankaufprofil für Erneuerbare Energien Anlagen. Mit rund 45 MWp hat die Anlage eine für Investoren wirtschaftlich überaus interessante Größenordnung“, erklärt Detlef Schreiber, CEO der CEE Group.

Die Voraussetzungen für Investitionen in Erneuerbare Energien sind in den Niederlanden im internationalen Vergleich besonders gut: Das Fördersystem SDE+ für Erneuerbare Energien sieht einen festen Tarif für mindestens 15 Jahre vor und schafft damit die notwendige Einnahmesicherheit. Sollte eine Anlage die geplante Leistung unterschreiten, wird der Tarif zudem im 16. Jahr weitergezahlt. Die Niederlande sind damit eines der wenigen Länder, die noch mit einem derartigen, staatlich garantierten Tarifsystem agieren.

„Der niederländische Markt ist aufgrund seiner außergewöhnlichen regulatorischen Rahmenbedingungen stark umkämpft. Für Projektentwickler, Investoren und finanzierende Banken sind diese sehr vorteilhaft, da ein durch staatliche Regelungen gesicherter Cashflow seitens der Projekte generiert wird“, erläutert Schreiber weiter. In den meisten anderen Märkten sind solche Fördersysteme mit planbaren Einnahmen bereits nicht mehr verfügbar. Dort vermarkten die Betreiber von Anlagen für Erneuerbare Energien den von ihnen produzierten Strom über sogenannte Power Purchase Agreements (PPAs) selbst, was Chancen wie Risiken beinhaltet.

„Die erneute Zusammenarbeit mit dem international tätigen Projektentwickler Obton war durch ein sehr faires, pragmatisches und kompetentes Miteinander in der Zusammenarbeit geprägt. Wir bedanken uns bei allen an dieser Transaktion Beteiligten für die überaus professionelle und vertrauensvolle Zusammenarbeit und freuen uns auf weitere gemeinsame Projekte“, betont Schreiber.

Anders Marcus, CEO bei Obton: „Die erneute Zusammenarbeit mit der CEE Group innerhalb eines Jahres spricht für unsere besondere Expertise in der Entwicklung und Realisierung internationaler Solarenergieprojekte. Wir bedanken uns für die ausgezeichnete Kooperation und würden sehr gern weitere Projekte mit der CEE Group zusammen umsetzen.“

Der PV-Park in Harderwold ist mit Solarmodulen des chinesischen Herstellers LONGi ausgestattet. Die Wechselrichter stammen vom Hersteller Sungrow. Der Kaufvertrag wurde mit dem Projektentwickler Obton aus Dänemark geschlossen. Die rechtliche Beratung erfolgte durch BJKT, als Berater auf der Verkäuferseite fungierte das Bankhaus von der Heydt. Die technische Due Diligence Prüfung begleitete Evergy, die steuerliche Due Diligence wurde von Deloitte geprüft. Die rechtliche Beratung der Verkaufsseite wurde von Dirkzwager N.V.
durchgeführt. Die Transaktion wurde durch eine Finanzierung der Rabobank unterstützt. Über den Kaufpreis haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart. Die Inbetriebnahme der Anlage ist für den 31.12.2022 geplant.

Über die CEE Group

Die CEE Group ist ein auf Erneuerbare Energien spezialisierter Asset Manager mit Sitz in Hamburg. Mit einer Erfolgsbilanz von über 80 Transaktionen im Bereich der Erneuerbaren Energien und einem Portfolio von über zwei Milliarden Euro in Europa an Assets under Management ist die CEE ein kompetenter und zuverlässiger Partner. Seit der Gründung der CEE liegt das Hauptaugenmerk auf der Wind- und Solarenergie. Die CEE Group verfügt über 45 Onshore-Windkraftanlagen mit einer installierten Leistung von rund 636 MW sowie über 40 Photovoltaikanlagen mit rund 790 MWp. Die Gesamtkapazität beträgt damit rund 1.426 MW.

Als international agierendes Unternehmen bietet die CEE Group ihren Kunden nachhaltige Investitionskonzepte mit langfristigen Renditechancen im Wachstumsmarkt für Erneuerbare Energien. Mit ihren unabhängig agierenden Gesellschaften verfügt das Unternehmen über ein umfassendes Leistungsspektrum für Projekte in diesem Segment. Investoren sind insbesondere institutionelle Anleger mit einem langfristigen Interesse an Erneuerbaren Energien.

Über Obton

Obton ist eine auf Erneuerbare Energien spezialisierte Investment- und Verwaltungsgesellschaft mit Sitz in Aarhus, Dänemark. Obton vertritt 4.000 Kleinanleger und verwaltet ein schnell wachsendes PV-Portfolio von mehr als 1,6 GW im Wert von 3,4 Milliarden EUR. Die Projekte befinden sich hauptsächlich in Frankreich, Italien, Deutschland, Großbritannien, Polen, Ungarn, Kanada, Belgien, Japan und den Niederlanden.

Weitere Informationen: www.obton.com

Für Fragen und weitere Informationen:

Franjo Salic
Investment Director
Tel.: +49 (0)40 688 788-0
E-Mail: salic@cee-group.de

Daniel Rief
Investment Manager
Tel.: +49 40 688 788-0
E-Mail: rief@cee-group.de

Jens Schnoor
Investment Director / Head of Luxembourg Branch – Portfolio Management
Tel.: +49 40 688 788-0
E-Mail: schnoor@cee-group.lu

Pressekontakt:
public imaging Finanz-PR & Vertriebs GmbH
Jörg Brans / Sybille Cornell
Tel.: +40 40 401999 31 / -288
E-Mail: sybille.cornell@publicimaging.de / joerg.brans@publicimaging.de

Privacy Preferences
When you visit our website, it may store information through your browser from specific services, usually in form of cookies. Here you can change your privacy preferences. Please note that blocking some types of cookies may impact your experience on our website and the services we offer.
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner