News

16. Dezember 2019

CEE Group erwirbt weiteren Windpark in Deutschland von DunoAir

Hamburg, den 16.12.2019 – Der Hamburger Asset Manager CEE hat sein Portfolio erfolgreich um einen Windpark im Südwesten des Saarlandes vom holländischen Windprojekt-Anbieter DunoAir erweitert. Mit der Akquisition erhöht sich die Nennleistung des CEE-Windportfolios auf 435 Megawatt (MW).

Der Windpark Schwalbach verfügt über eine Gesamterzeugungsleistung von 12 MW und besteht aus vier Anlagen vom Typ Enercon E-115, die zwischen März und Juni 2018 in Betrieb genommen wurden.

Die kaufmännische Betriebsführung wird von der CEE Operations GmbH durchgeführt. DunoAir Windpark Management B.V. übernimmt die technische Betriebsführung des Windparks, der im Jahr 2018 knapp 35 Mio. Kilowattstunden (kWh) sauberen Strom produziert hat.

„Wir freuen uns darüber, dass wir von Dunoair mit dem Projekt Schwalbach erneut einen Windpark in Deutschland erfolgreich erwerben konnten. Unsere Strategie, in eingespielten Partnerschaften und im Rahmen von Repeat Deals nacheinander mehrere Projekte gemeinsam und kooperativ umzusetzen, hat sich damit erneut bewährt“, sagte Detlef Schreiber, CEO der CEE Group. „Neben unseren internationalen Aktivitäten, insbesondere in Skandinavien, konnten wir 2019 auch in Deutschland, trotz der schwierigen Marktsituation, unsere Wachstumsziele konsequent umsetzen und sehen hier noch weiteres Wachstumspotential“, ergänzt Jens Schnoor, Investment Director der CEE.

„Der Kampf gegen den globalen Klimawandel bedeutet uns als familienfreundliches Unternehmen sehr viel, so dass wir uns für jede einzelne Genehmigung einer Windenergieanlage auch in Zukunft leidenschaftlich einsetzen werden. Mit der CEE Group wissen wir dabei einen verlässlichen und kompetenten Partner an unserer Seite“, freut sich CEO von DunoAir Arjen Ploeg über die inzwischen dritte erfolgreiche Zusammenarbeit mit CEE. Durch die Stromproduktion der vier WEA im WP Schwalbach können jährlich mehr als 26.000 Tonnen CO2-Emissionen eingespart werden, der Park leistet einen kleinen, aber wichtigen Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele. „Genehmigungen im Saarland sind nicht einfach zu erlangen. Umso mehr freuen wir uns über den inzwischen dritten genehmigten saarländischen Windpark binnen drei Jahren“, so Marc Wiemann, Leiter der Planungsabteilung.

Über die CEE Group:
Der auf Investments in Erneuerbare Energien spezialisierte Asset Manager CEE Group erweitert mit dem Erwerb des Windparks Schwalbach im Saarland sein Onshore-Windenergieportfolio. Die in Hamburg ansässige CEE Group verfügt im Bereich der Onshore-Windkraft nun über Windenergie-Anlagen mit einer installierten Leistung von insgesamt rund 435 MW sowie Photovoltaik-Anlagen im Umfang von rund 315 MWp; die Stromproduktion belief sich 2018 auf insgesamt ca. 1,1 Mrd. Kilowattstunden.
Mit einem verwalteten Vermögen von rund 1,4 Mrd. Euro investiert die CEE Group in Energieerzeugungsprojekte im Wind- und Solarbereich. Die Investoren der CEE Group sind institutionelle Investoren mit langfristigem Interesse an Investitionen in Erneuerbare Energien. Die CEE Group wurde 2017 von Brookfield Asset Management erworben.

DunoAir
Mit nunmehr 15 Jahren am Markt, stellt die DunoAir inzwischen eine erfahrene und feste Größe der Windbranche dar. Durch die Schaffung einer eigenen Planungsabteilung im Jahr 2009 entwickelte man sich endgültig zu einem erfolgreichen Full-Service-Unternehmen. Mit seinem kleinen, aber sehr effektivem Team hat die DunoAir ihr Anlagenportfolio auf mittlerweile knapp 90 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 220 MW ausgebaut, rund 500 Mio. Euro wurden während dieser Zeit in die Projekte investiert. Weitere 300 MW befinden sich momentan noch in der Pipeline des Enercon Premiumkunden.

Kontakt CEE Group:
Jens Schnoor
Investment Director
Tel.: +49 (0)40 688 788-0
E-Mail: schnoor@cee-group.de
www.cee-group.de

DunoAir:
Marc Wiemann
Büroleitung Trier
Tel.: +49 651 999889-14
E-Mail: m.wiemann@dunoair.com
www.dunoair.com

Portfolio, Unternehmen