Energiekontor veräußert Windpark Jülich Barmen-Merzenhausen an CEE Group

  • Projektverkauf an die CEE Group
  • Leistung reicht umgerechnet für ca. 15.000 Haushalte

Bremen/Hamburg, 5. Juli 2021. Die Energiekontor AG gibt den Verkauf eines östlich von Jülich in Nordrhein-Westfalen gelegenen Windparks bekannt. Erwerber der Windenergieanlage ist die CEE Group, ein auf Erneuerbare Energien spezialisierter Asset Manager mit Sitz in Hamburg.

Der Windpark Jülich Barmen-Merzenhausen wird auf Flurstücken der gleichnamigen Stadtteile im Kreis Düren, Nordrhein-Westfalen errichtet. Der Windpark besteht aus drei Nordex-Anlagen des Typs N149-4,5 mit einer Nabenhöhe von 125,4m und einem Rotor-Durchmesser von 149,1m.

Mit einer Gesamtnennleistung von 13,5 MW liegt der erwartete Jahresertrag des Windparks bei rund 36 Millionen Kilowattstunden; dies deckt den Strombedarf von knapp 15.000 durchschnittlichen deutschen Haushalten ab.

Mit den Bauarbeiten wurde bereits begonnen. Die Inbetriebnahme soll zum Jahresende 2021 erfolgen.

Peter Szabo, Vorstandsvorsitzender der Energiekontor AG, ist zufrieden: „Mit der CEE Group haben wir schon beim Windparkprojekt Waldfeucht sehr gute Erfahrungen gemacht und sind daher froh, diese vertrauensvolle Zusammenarbeit nun mit einer weiteren Transaktion am Standort Jülich Barmen-Merzenhausen fortsetzen zu können.

„Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Energiekontor findet mit dem Erwerb des Windparkprojekts Jülich Barmen-Merzenhausen ihre konsequente Fortsetzung“, erklärt Detlef Schreiber, CEO der CEE Group. „Der neu entstehende Windpark erweitert das Portfolio der CEE Group im Bereich Windenergie um ein technologisch ausgereiftes Projekt und wird als effiziente Energiequelle einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Gleichzeitig steht das Projekt für langfristig stabile Cashflows und eine hohe Einnahmesicherheit. Wie bereits beim vorausgegangenen Projekt Waldfeucht war die gesamte Transaktion vom gegenseitigen Vertrauen der handelnden Akteure geprägt, was für reibungslose Abläufe und Prozesse gesorgt hat.“

Über die Energiekontor AG:

Eine solide Geschäftspolitik und viel Erfahrung in Sachen Erneuerbare Energien: Dafür steht Energiekontor seit über 30 Jahren. 1990 in Bremerhaven gegründet, zählt das Unternehmen zu den Pionieren der Branche und ist heute einer der führenden deutschen Projektentwickler. Das Kerngeschäft erstreckt sich von der Planung über den Bau bis hin zur Betriebsführung von Windparks im In- und Ausland und wurde 2010 um den Bereich Solarenergie erweitert. Darüber hinaus betreibt Energiekontor Wind- und Solarparks mit einer Nennleistung von über 310 Megawatt im eigenen Bestand. Auch wirtschaftlich möchte die Energiekontor AG eine Pionierrolle einnehmen und in allen Zielmärkten schnellstmöglich die ersten Wind- und Solarparks unabhängig von staatlichen Förderungen zu Marktpreisen realisieren.

Neben dem Firmensitz in Bremen unterhält Energiekontor Büros in Bremerhaven, Hagen im Bremischen, Aachen, Augsburg, Bernau bei Berlin und Potsdam. Außerdem ist das Unternehmen mit Niederlassungen in England (Leeds), Schottland (Edinburgh, Glasgow), Portugal (Lissabon), USA (Houston/Texas und Rapid City/South Dakota) und Frankreich (Toulouse, Rouen) vertreten.

Die stolze Bilanz seit Firmengründung: 128 realisierte Windparks und 12 Solarparks mit einer Gesamtleistung von deutlich über 1 Gigawatt. Das entspricht einem Investitionsvolumen von ca. 1,8 Mrd. Euro.

Das Unternehmen ging am 25. Mai 2000 an die Börse. Die Aktie der Energiekontor AG (WKN 531350 / ISIN DE0005313506) ist im General Standard der Deutschen Börse in Frankfurt gelistet und kann an allen deutschen Börsenplätzen gehandelt werden.

Über die CEE Group:

Die CEE Group ist ein auf Erneuerbare Energien spezialisierter Asset Manager mit Sitz in Hamburg. Mit einem verwalteten Vermögen von rund 1,9 Milliarden Euro investiert das Unternehmen in Energieerzeugungsprojekte im Wind- und Solarbereich. Die CEE Group verfügt über Onshore-Windkraftanlagen mit einer installierten Leistung von rund 590 MW sowie über Photovoltaikanlagen mit rund 473 MWp. Die gesamte Stromerzeugung im Jahr 2020 betrug rund 1,4 Mrd. Kilowattstunden.

Als international agierendes Unternehmen bietet die CEE Group ihren Kunden nachhaltige Investitionskonzepte mit langfristigen Renditechancen im Wachstumsmarkt für Erneuerbare Energien. Mit ihren unabhängig agierenden Gesellschaften verfügt das Unternehmen über ein umfassendes Leistungsspektrum für Projekte in diesem Segment. Investoren sind insbesondere institutionelle Anleger mit einem langfristigen Interesse an Erneuerbaren Energien.

 

Für Fragen und weitere Informationen:

Jens Schnoor
Investment Director
Tel.: +49 40 688788 0
E-Mail: schnoor@cee-group.de

Pressekontakt:
Investor Relations / Presse
Peter Alex
Tel.: +49 421 3304-126
E-Mail: peter.alex@energiekontor.com
www.energiekontor.de